Zur Startseite

Praxis

Leistungen

Team

Gesundheitstipps

Notdienste

TV/Radio

Innere Medizin

Allgemeinmedizin

Onkologie

Palliativmedizin

Ernährungsmedizin

Akupunktur

Ernährungsmedizinische Versorgung

Viele Erkrankungen lassen sich durch eine gezielte Ernäh- rungsumstellung positiv beeinflussen.In Einzelgesprächen helfen wir zum Beispiel bei Übergewicht, Bluthochdruck, Krebserkrankungen.Die meisten Krankenkassen unterstützen die Leistungen auf Anfrage.Für mehr Informationen zur Ernährungsmedizin klicken Sie bitte in der linken Navigationsleiste auf den Button Ernährung.Die qualifizierte ernährungsmedizinische Beratung ist ein Baustein in der Therapie von Krankheiten, aber auch in der Prävention.Die Ernährungsmedizin vervollständigt die Bereiche Innere Medizin und Onkologie auf ideale Weise.Viele unserer Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs sind durch unsere Lebensweise, durch unsere Nahrungsgewohnheiten bedingt. Etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist übergewichtig und etwa jeder dritte Todesfall ist Folge von Übergewicht und Fehlernährung. Die Prognosen sehen düster aus: In den USA wird etwa jedes dritte im Jahr 2000 geborene Kind in Laufe seines Lebens einen Diabetes entwickeln, mit allen möglichen Komplikationen wie Herzinfarkt, Durchblutungsstörungen der Beine und der Augen, Nierenversagen. Aber auch hierzulande ist schon jedes zweite Kind übergewichtig.Krankenversicherungen werden in Zukunft bei ungesunder Lebensweise ihre Beiträge für den Einzelnen entsprechend erhöhen, für Menschen mit niedrigem Risiko (Nichtraucher, Normalgewichtige, Sportler) im Gegenzug Ermässigungen gewähren.Es wird sich also doppelt lohnen, die eigene Lebensweise, insbesondere die Ernährung in Sinne einer gesundheitserhaltenden und gesundheitsfördernden Form zu ändern. Dass dies gehen kann erlebe ich jeden Tag. Bei Übergewicht begleite ich Menschen in Einzelgesprächen auf dem Weg zu einer schrittweisen Umstellung ihrer Ernährung. Ich gebe keine vorgefertigten Rezepte aus, ich empfehle oder verkaufe keine Pulverdiät. Oft sind es anfangs nur kleine Schritte die anfangs etwas Unterstützung brauchen, aber Sie können gewaltiges erreichen. Bei dem Wunsch nach Gewichtsreduktion zeigen schnelle Diäten nur einen kurzfristigen Erfolg. Eine langsame, aber kontinuierliche Umstellung bietet auch langfristigen Erfolg.
Auch bei Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck kann durch Umstellung der Ernährung und Gewichtsnormalisierung eine Verbesserung der Prognose erreicht werden, gegebenenfalls können Medikamente reduziert oder gar abgesetzt werden.
Krebserkrankungen stellen eine besondere Herausforderung an die Ernährung in zweierlei Hinsicht dar. Durch die Erkrankung selber ist oftmals der Appetit reduziert, die Krankheit selber zehrt an den Kräften. Zum anderen wird die Appetitminderung durch etwaige Therapien (Chemotherapie, Strahlentherapie) bedingt. Im Weiteren können durch die Krebserkrankung selber die Nahrungsaufnahme oder Transport im Magen-Darm-Trakt erschwert sein. Aber auch hier gibt es von ernährungsmedizinischer Seite eine ganze Reihe Tipps und Tricks, welche ganz individuell gemeinsam erarbeitet werden müssen.Die Ernährungsberatung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, aber die meisten gesetzlichen und auch privaten Krankenkassen unterstützen die Teilnahme an einer Ernährungsberatung durch einen ausgebildeten Ernährungsmediziner dennoch finanziell mit 50-80% der Kosten, manche übernehmen sogar 100%.Ich hoffe, ich habe Sie neugierig gemacht einen ersten Schritt zu wagen. Bitte sprechen Sie mich an.

Wohlbefinden und Gesundheit sind durch eine ausgewogene Ernährung ebenso positiv zu beeinflussen wie viele Erkrankungen. Durch qualifizierte ernährungsmedizinische Beratung geben wir in Einzelgesprächen gezielte Hilfen bei Übergewicht, Bluthochdruck oder Krebserkrankungen. Viele dieser Zivilisationskrankheiten sind durch unsere Lebensweise und unsere Nahrungsgewohnheiten bedingt. So ist in Deutschland bereits jedes zweite Kind übergewichtig.

 

Krankenversicherungen denken darüber nach, in Zukunft die Beiträge von Menschen mit ungesunder Lebensweise zu erhöhen, um Menschen mit niedrigem Risiko (Nichtraucher, Normalgewichtige, Freizeitsportler) im Gegenzug Ermäßigungen zu gewähren. Es wird sich also doppelt lohnen, sich gesundheitserhaltend und gesundheitsfördernd zu ernähren. 


Bei dem Wunsch nach Gewichtsreduktion zeigen schnelle Diäten nur einen kurzfristigen Erfolg. Eine langsame, aber kontinuierliche Umstellung wirkt hingegen langfristig positiv. Dass die Umstellung gelingen kann, erleben wir in unserer Praxis jeden Tag. Sind die ersten Schritte, die in der Regel leichter fallen als gedacht, erst einmal getan, lässt sich oft Enormes erreichen. Bei Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck wird durch Umstellung der Ernährung und Gewichtsnormalisierung eine Verbesserung der Prognose erreicht, in vielen Fällen können Medikamente reduziert oder gar abgesetzt werden.


Krebserkrankungen stellen gleich in zweierlei Hinsicht eine besondere Herausforderung an die Ernährung dar. Zum einen ist durch die Erkrankung oftmals der Appetit reduziert. Zum anderen wird die Appetitminderung durch etwaige Chemo- oder Strahlentherapien bedingt. Darüber hinaus können durch die Krebserkrankung selber die Nahrungsaufnahme oder der Transport im Magen-Darm-Trakt erschwert sein. Auch hier zeigt der Ernährungsmediziner dem Patienten individuelle Konzepte auf und unterstützt ihn bei der Umsetzung.


Bitte beachten Sie: Die Ernährungsberatung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, aber die meisten gesetzlichen und auch privaten Versicherungen unterstützen die Teilnahme an einer Ernährungsberatung.

 

Wenn Sie Fragen zur Ernährungsmedizin haben, sind wir jederzeit persönlich ansprechbar.

 

Julia Butz

Dr. med. Marcel Schorrlepp

Kapellenstr. 7

55124 Mainz-Gonsenheim

 

T (06131) 4 13 56

F (06131) 46 60 80

info@butz-schorrlepp.de

 

Sprechzeiten:

Mo bis Fr       8 bis 12 Uhr

Mo, Di, Do.  15 bis 18 Uhr

und nach Vereinbarung

Anfahrt

Impressum